Angebote zu "Rechts" (69 Treffer)

Kategorien

Shops

Bremssattel Vorderachse vor der Achse rechts El...
68,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Beschreibung des Artikels: Bremssattel Vorderachse vor der Achse rechts Elstock 83-1914 | Alle Details werden auf TEILeHABER.de dargestellt.

Anbieter: teilehaber
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Vaico Lagerung, Motor Ford: Transit V25-1914
156,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vaico Lagerung, Motor Ford: Transit V25-1914 Einbauseite: vorne rechts OE Nummern: Ford: 1384138, 6C116F012AA, 6C116F012AB

Anbieter: ATP Auto-Teile-Pö...
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Adolf Ott (Priester)
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Ott ( 12. September 1869 in Hechingen, Hohenzollernsche Lande, 28. April 1926 in Köln) war ein deutscher katholischer Priester und Offizial. Der zum Dr. theol. et phil. promovierte Ott wurde am 10. Juli 1892 in Eichstätt zum Priester geweiht, wo er auch bis 1896 in der Seelsorge tätig war. Nach einem von 1896 bis 1899 andauernden Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, wurde er 1899 Präbendar in Breisach, von wo aus er 1903 in die Militärseelsorge ging. Hier war er von 1914 bis 1916 Divisionspfarrer und wurde am 22. November 1919 Domkapitular in Köln.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Institutionen des römischen Rechts
52,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der böhmisch-österreichische Jurist und Politiker Karl von Czyhlarz (1833-1914) war ein ausgezeichneter Kenner und Lehrer des Rö mi schen Rechts. Wegweisend für dieses Fachgebiet war die Etablierung der quellenkritischen Methode, die Czyhlarz durchsetzte. Neben seiner universitären Laufbahn war Czyhlarz zwischen 1866 und 1886 Abgeordneter des böhmischen Landtags. Im Jahre 1895 wurde er von Kaiser Franz Josef in das Herrenhaus des österreichischen Reichs ra tes auf Lebenszeit berufen und 1898 zum Mitglied des k. u. k. Reichs ge richts ernannt und war damit einer der höchsten Richter des kai ser lichen Reiches.Vorliegendes Buch wurde international zu einem Standardwerk für Juristen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Adolf Ott (Priester)
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolf Ott ( 12. September 1869 in Hechingen, Hohenzollernsche Lande, 28. April 1926 in Köln) war ein deutscher katholischer Priester und Offizial. Der zum Dr. theol. et phil. promovierte Ott wurde am 10. Juli 1892 in Eichstätt zum Priester geweiht, wo er auch bis 1896 in der Seelsorge tätig war. Nach einem von 1896 bis 1899 andauernden Studium der Rechts- und Staatswissenschaften, wurde er 1899 Präbendar in Breisach, von wo aus er 1903 in die Militärseelsorge ging. Hier war er von 1914 bis 1916 Divisionspfarrer und wurde am 22. November 1919 Domkapitular in Köln.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Lehrbuch der Institutionen des römischen Rechts
53,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der böhmisch-österreichische Jurist und Politiker Karl von Czyhlarz (1833-1914) war ein ausgezeichneter Kenner und Lehrer des Rö mi schen Rechts. Wegweisend für dieses Fachgebiet war die Etablierung der quellenkritischen Methode, die Czyhlarz durchsetzte. Neben seiner universitären Laufbahn war Czyhlarz zwischen 1866 und 1886 Abgeordneter des böhmischen Landtags. Im Jahre 1895 wurde er von Kaiser Franz Josef in das Herrenhaus des österreichischen Reichs ra tes auf Lebenszeit berufen und 1898 zum Mitglied des k. u. k. Reichs ge richts ernannt und war damit einer der höchsten Richter des kai ser lichen Reiches.Vorliegendes Buch wurde international zu einem Standardwerk für Juristen.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Geschichte der Bukowina in der Neuzeit
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Grenzraum zwischen Mittel-, Südost- und Osteuropa liegt die historische Landschaft Bukowina. Ihr nördlicher Teil gehört zur Ukraine, der südliche zu Rumänien, im Südwesten grenzt Bukowina an die Karpaten. Die historische Hauptstadt ist Czernowitz.Emanuel Turczynskis Studie zur Geschichte der Bukowina in der Neuzeit befasst sich zunächst mit der Geschichte des Gebiets bis 1774, den Ansiedlungen und Einwandererströmen im 18. und im 19. Jahrhundert, der Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie dem Thema Wissen und Gesellschaft im Vormärz (1815-1848). Kirchen und Geistlichkeit in einer multikonfessionellen Landschaft spielen im weiteren Verlauf eine Rolle, ebenso die Selbstverwaltung und die Bildungsexpansion bis zur Universitätsgründung in Czernowitz. Die vielsprachige Gesellschaft und ihre politische Kultur, gewachsener Regionalismus im Widerstreit mit importiertem Nationalismus sowie soziale Spannungen und nationaler Ausgleich (1890-1914) sind weitere Themen. Bei der Betrachtung der Bukowina seit 1914 stehen die Verteidigung der Eigenständigkeit und die Angliederung an Rumänien, die Beschränkung der Minderheitenrechte im Zuge der Romanisierungspolitik und die Vorzeichen von Umsiedlung und Deportation (1936-1941) im Vordergrund. Eine Zeittafel, Informationen zu Quellen und Literatur sowie ein Personenregister runden die Studie ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Geschichte der Bukowina in der Neuzeit
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Grenzraum zwischen Mittel-, Südost- und Osteuropa liegt die historische Landschaft Bukowina. Ihr nördlicher Teil gehört zur Ukraine, der südliche zu Rumänien, im Südwesten grenzt Bukowina an die Karpaten. Die historische Hauptstadt ist Czernowitz.Emanuel Turczynskis Studie zur Geschichte der Bukowina in der Neuzeit befasst sich zunächst mit der Geschichte des Gebiets bis 1774, den Ansiedlungen und Einwandererströmen im 18. und im 19. Jahrhundert, der Rechts- und Gesellschaftsordnung sowie dem Thema Wissen und Gesellschaft im Vormärz (1815-1848). Kirchen und Geistlichkeit in einer multikonfessionellen Landschaft spielen im weiteren Verlauf eine Rolle, ebenso die Selbstverwaltung und die Bildungsexpansion bis zur Universitätsgründung in Czernowitz. Die vielsprachige Gesellschaft und ihre politische Kultur, gewachsener Regionalismus im Widerstreit mit importiertem Nationalismus sowie soziale Spannungen und nationaler Ausgleich (1890-1914) sind weitere Themen. Bei der Betrachtung der Bukowina seit 1914 stehen die Verteidigung der Eigenständigkeit und die Angliederung an Rumänien, die Beschränkung der Minderheitenrechte im Zuge der Romanisierungspolitik und die Vorzeichen von Umsiedlung und Deportation (1936-1941) im Vordergrund. Eine Zeittafel, Informationen zu Quellen und Literatur sowie ein Personenregister runden die Studie ab.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot
Der falsche Krieg
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Faktoren haben 1914 den Zusammenbruch der europäischen Ordnung tatsächlich bewirkt? Wie wäre die Entwicklung verlaufen, wenn Großbritannien nicht in den Krieg eingetreten wäre? Niall Ferguson entwirft ein weitgefasstes Panorama des Krieges, verdeutlicht das komplexe Ursachengeflecht und rückt insbesondere die Kriegsschuldfrage in ein neues Licht. Auch die häufig vorgebrachte These von der "Unvermeidbarkeit" des Ersten Weltkrieges ist so nicht länger haltbar.Ferguson geht sowohl mit der deutschen als auch mit der britischen Politik jener Zeit scharf ins Gericht: Auf beiden Seiten haben politisches Unvermögen, unverantwortlicher Ehrgeiz, katastrophale Fehleinschätzungen und der skrupellose Bruch internationalen Rechts zur "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" geführt, die Millionen Menschen das Leben kostete und in fataler Weise auf die weitere Geschichte Europas gewirkt hat.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 27.01.2020
Zum Angebot